Schütze des Jahres 2019

Peter Kannwischer

Diese Auszeichnung erhält ein überaus engagierter Schütze der seit mehreren Jahrzehnten sehr aktiv das Schützenwesen und den Schießsport mitgestaltet. Er ist leidenschaftlicher und sehr erfolgreicher Sportschütze und glühender Verfechter der Schützenideale. Er war auch schon König der Bruderschaft.

Peter Kannwischer  gehört lt. Mitgliederverwaltung seit  dem Jahr 2002 zur St. Georg-Schützenbruderschaft. Schon kurz nach seiner Übersiedlung nach Halen trat er in den Verein ein.  Hier widmete er sich zunächst  als leidenschaftlicher Sportschütze insbesondere dem Schießsport und wurde zu einem der erfolgreichsten Sportschützen im Verein. Er ist aber nicht nur ein leidenschaftlicher Schütze sondern auch ein eifriger Verfechter des Schützenwesens. Er versteht es, andere für das Schützenwesen und den damit verbunden Sport zu begeistern und war sofort bereit, auch Verantwortung zu übernehmen. In der St. Paulus-Schützenbruderschaft Emstek trug er über viele Jahre Verantwortung, insbesondere für den Schützennachwuchs. Peter ist ein Schützenbruder mit eigener Meinung, die er auch energisch vertritt. Seine Meinung ist im Verein gefragt und er übt Kritik, wenn es für ihn notwendig erscheint.

Als im Jahre 2003/2004 der große Umbau des Schützenhauses anstand, war er sofort mit dabei. Als Zimmermeister war er wesentlich an der Planung und Durchführung, insbesondere im Bereich der Dachkonstruktion, beteiligt. Bei der Beschaffung von Arbeitsmaterial leistete er für den Verein hervorragende Dienste. Gerne half er mit seinem Fachwissen und mit seiner Arbeitskraft auch in anderen Bereichen des Umbaus mit.

Bei der großen Umstrukturierung des Vorstandes 2006 übernahm Peter den Aufgabenbereich des 2. Brudermeisters. Diesen Posten füllt er bis heute mit großem Erfolg aus und trägt seitdem einen großen Anteil an der positiven Entwicklung des Vereins. Neben seinem Vorstandsamt übernahm er wichtige Aufgaben im Verein von der logistischen Sorge für Essen und Trinken, bis hin zur Betreuung der Senioren bei Wettkämpen. Eine Herzensangelegenheit ist ihm die religiöse und kirchliche Ausrichtung der Bruderschaft. Für das gesellige Vereinsleben gibt er immer wieder neue Impulse. Peter ist all gegenwärtig und aus dem Vereinsleben nicht mehr wegzudenken. Sein Königsjahr 2015 setzte mit vielen geselligen Höhepunkten nicht nur für die Throngemeinschaft besondere Akzente. Peter ist bei nahezu allen Veranstaltungen dabei, die er auch großteils mit organisiert. Dabei stellt er sich fast immer in den Dienst für die Schützenfamilie.

Peter Kannwischer ist ein sehr engagierter und stets zuverlässiger Schützenbruder. Er ist ein guter Sportschütze und versteht es, andere für den Schießsport und das Schützenwesen zu begeistern. Im Verein ist er immer ansprechbar und hilfsbereit. Peter ist ein starker Motor im Vereinsleben und stellt sich gern in den Dienst für die Schützenfamilie. Aus dem Vereinsleben ist er nicht wegzudenken. Durch seine Kontinuität, seine Einsatzbereitschaft und seine Beständigkeit ist er ein Vorbild für andere und deshalb bekommt er heute den Ehrentitel

Schütze des Jahres 2018.